Förderverein Schloss und Park Lauterbach e. V.
Förderverein Schloss und Park Lauterbach e. V.

4. Lauterbacher Literaturtag 2018 

zu Gast bei G. Werner ist Susan Svoboda 

Sonntag, 4. November 2018, 16.00 Uhr 

Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

Mit gastronomischen Service ab 15:00 Uhr

Polizeiobermeisterin S. Svoboda mit Dienstpferd Dragoner

Wie alles begann:

Die Autorin Susan Svoboda, geboren 1965 in Karl-Marx-Stadt, jetzt Chemnitz, erlernt nach ihrer Schulausbildung den Beruf des Kraftfahrzeugelektrikers mit anschließendem Meisterlehrgang zum Kraftfahrzeugmeister. Nach der Wende sattelt sie um und absolviert eine Polizeiausbildung.
Sie arbeitet nun als Hundeführerin bei der Diensthundestaffel in Chemnitz und später als Polizeireiterin bei der Polizeireiterstaffel Sachsen. Ihr Mann Dirk ist ebenfalls Polizist bei der Diensthundestaffel in Chemnitz.
Beide sind Beamte, die Arbeit ist sicher und der Verdienst stimmt. Ihnen gefällt der Beruf mit den Tieren sehr gut. 

Sie wohnen im Erzgebirge, in einer kleinen Wohnung im landschaftlich idyllisch gelegenen Rübenau. Es geht ihnen gut. Und doch ist da etwas, was sie nicht loslässt. Es wird von Jahr zu Jahr stärker - das Fernweh und das Gefühl, dass zwei bis drei Wochen Urlaub im Jahr viel zu kurz sind, um Länder, Landschaften, Tiere, Menschen und Kulturen kennen zu lernen - intensiver, länger, hautnah. Auch gefällt ihnen das Streben nach immer mehr Geld und Luxus nicht mehr.

Vorbestellung möglich

Wir schmeißen alles hin!

Im Juni 2009 kündigten sie den gut bezahlten Beamten-Job.

Die Wohnung im schönen Erzgebirge wurde aufgelöst, die Möbel landeten im Entsorgungs-Container und die Autos beim Schrotthändler.

Mit Rucksack, Zelt und ihrem Hund Benji ziehen die Beiden los.

Sie wanderten zu Fuß auf dem mehr als 8000 km langen Fernwanderweg E4 durch Europa. Sie schlagen sich durch mit Arbeit für freie Kost und Logis oder kleineren Gelegenheitsjobs. Auf Bauernhöfen, und als Rettungsschwimmer an der Ostsee aber auch in einem Wolfspark in Spanien und auf einem Gnadenhof in Österreich haben sie gearbeitet und dabei ganz verrückte Dinge erlebt. Es gab gute Zeiten und Zeiten, wo nicht klar war, ob es eine Schlafmöglichkeit geben wird oder ob Wasser zum Trinken gefunden werden kann. Auch das Essen bestand manchmal nur aus Früchten der Natur.

Davon erzählt das erste Buch der Abenteurerin.

Mittlerweile sind Susan und Dirk in der ganzen Welt zu Hause. In Afrika zähmen sie Geparden, arbeiteten auf einer Lodge als Gamedriver und füttern Nashörner und Zebras.
Über all das kann Susan berichten. Ist das schon wieder Stoff für ein nächstes Buch?

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schloss und Park Lauterbach